AlpenChallenge Lenzerheide

Der Radklassiker mit Start und Ziel in der «Roland Arena» (Biathlon Arena Lenzerheide) in Lantsch gehört zu den ausgewählten Pilotveranstaltungen des Kantons Graubünden, bei denen Erfahrungen im Umgang mit Grossveranstaltungen gesammelt werden sollen. Diese Nachricht klang wie Musik in den Ohren! Italien hat dem Event zwar für die grosse Runde die Einreise verweigert, für Daniel stand aber eigentlich von Anfang an fest die «kleine» zu fahren, das heisst über den Albula- und Julierpass zurück zur Biathlon Arena auf der Lenzerheide (117 Kilometer & knapp 3’000 Höhenmeter). Das Schutzkonzept beinhaltet unter anderem, dass alle Teilnehmer getestet, geimpft oder genesen sind sowie, dass vor dem Start und nach der Zielankunft eine Maske getragen werden muss.

Daniel durfte aus Startblock B kurz nach 7 Uhr starten. Nachdem die Abfahrt nach Tiefencastel neutralisiert hinter dem Führungs Motorrad absolviert wurde, ist der eigentlich Start dann kurz vor Tiefencastel freigegeben. Es folgte der lange Anstieg zum Albulapass, ab Tiefencastel rund 30 Kilometer und etwas über 1’300 Höhenmeter. Nach einer rasanten Abfahrt und einer kurzen Pause vor dem Bahnübergang hat Daniel eine gut harmonierende Gruppe gefunden, mit der er bis zum Verpflegungspunkt in Silvaplana fahren konnte. Nach dieser Verpflegung stand der Julierpass als Dessert auf dem Menüplan. Mit etwa 6 Kilometer und knapp 400 Höhenmeter fast geschenkt! Dann nach einer langen Abfahrt bis nach Cunter stand ein Zwischenanstieg nach Mon und nach einer weiteren, aber kurzen Abfahrt der Schlussanstieg von Tiefencastel wieder zurück zur Biathlon Arena an. Daniel hat von Anfang an versucht nicht zu schnell zu starten, einen guten Rhythmus zu finden und diesen bis ins Ziel durchzuziehen. Dies hat gut funktioniert und Daniel durfte nach 5:21h finishen. Rangmässig heisst dies in der Kategorie Rang 106 von 165 und Overall Men Rang 347 von 610. Mit der Feststellung, dass die Form noch viel Luft nach oben zulässt und dass es in der neuen Kategorie ü40 auch nicht einfacher geworden ist, ist Daniel aber trotzdem ganz zufrieden. Nun hoffen wir, dass dies ein grosser Schritt zurück zur Normalität bedeutet und bald auch wieder andere Grossveranstaltungen stattfinden dürfen!

Hier gibt’s noch einige Bilder: